Discovery Art Fair Cologne · Die Entdeckermesse für zeitgenössische Kunst

Save the Date | April 2020
XPOST Köln | Gladbacher Wall 5, 50670 Köln

Die Discovery Art Fair Cologne (ehemals KÖLNER LISTE) präsentiert zeitgenössische, junge Kunst in der wichtigsten Kunstwoche des Jahres in der Medienstadt Köln. Parallel zur Art Cologne wird in der imposanten Halle der XPost ein breites Spektrum an bezahlbarer Kunst gezeigt.

Die Messe will Besucher für topaktuelle Arbeiten, die gerade erst in den Ateliers dieser Welt entstanden sind, begeistern. Erfahrene Sammler aber auch Einsteiger entdecken hier neue Namen und kaufen Kunstwerke zu günstigen Preisen. Das breite Spektrum der gezeigten Kunst reicht von klassischer Malerei über Bildhauerei, Fotografie, Druckgrafik, Mixed Media, Installation bis hin zu Urban Art und Videokunst. Die Discovery Art Fair Cologne bietet eine außergewöhnliche Auswahl an internationalen Positionen und geht neue Wege: Das weltweit einmalige, gleichberechtigte Nebeneinander von Galerien, Projekträumen und Künstlern unter einem Messedach trägt zu der lebendigen und kommunikativen Atmosphäre dieser progressiven Entdeckermesse bei.

Kunstliebhaber erhalten mit der Discovery Art Fair eine sinnvolle Ergänzung zur Art Cologne. Sie bietet ihnen ein zusätzliches Angebot, um ihre Sammlungen zu erweitern, und wirft ein eigenes Schlaglicht auf die aktuellen Entwicklungen der zeitgenössischen Kunst.

Alle Kunstliebhaber sind eingeladen, zeitgenössische Kunst ohne Zugangsbarrieren in dem freundlichen und kommunikativen Umfeld der Kunstmesse zu genießen. Treten Sie in Kontakt mit Galeristen und Künstlern aus aller Welt. Die Discovery Art Fair bietet den pulsierenden Rahmen für inspirierende Gespräche und neue künstlerische Bande. Erfahrene Sammler und Erstkäufer finden hier ihr Original für ihr Zuhause oder ihre Geschäftsräume.

Die Kunstmesse zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus: Das Angebot reicht von großformatiger Malerei als Unikat bis hin zu Editionen im Taschenformat. Neben der Bandbreite der gezeigten Kunstwerke liegt dem Discovery Art Fair Team deren Qualität am Herzen. Trotz einer großen Vielzahl an Stilen und künstlerischen Ausdrucksformen wird das Kölner Kunstpublikum eine sorgfältige Auswahl an bemerkenswerten Positionen vorfinden, die nur für diesen einen Kunstevent an diesem besonderen Ort zusammengestellt wurden. Viele Werke der vergangenen Entdeckermessen finden sich inzwischen weltweit in renommierten Sammlungen oder Museen und sind auf den großen Kunstmessen in Miami, Madrid, Hong Kong oder New York zu sehen.

In der historischen XPost bewegt man sich inmitten von wunderbaren Werken, die das erste Mal in Köln gezeigt werden. Die 4.000 qm-Halle wird für vier Tage die Drehscheibe für zeitgenössische Kunst in Deutschland; ein Muss für alle Kunst-Enthusiasten.

Die spektakuläre Halle der XPOST, auf den Fundamenten des ehemaligen Paketzentrums von 1895 erbaut, bietet den optimalen Rahmen: Eine gelungene Verbindung von alt und neu, Tradition und Moderne.
Ergänzend zu der Präsentation zeitgenössischer Kunst bietet die Discovery Art Fair Workshops, Coachings für Kunst-Neulinge und Profis, sowie Vorträge und Führungen an.

Die Discovery Art Fair Cologne ist mehr als nur eine Kunstmesse in Köln. Hier kann man in ein Kunstuniversum eintauchen und mit Gleichgesinnten, Fans, Kunsthändlern, Kuratoren, Kunstliebhabern, neugierigen Kunstinteressierten, Mäzenen, Sammlern und Künstlern in Kontakt treten; umgeben von neuer, frischer, ungewöhnlicher und bezahlbarer Kunst. Bilden Sie sich ein eigenes Urteil, denn der Preis ist nicht immer der Indikator für Qualität.

Das Team der Discovery Art Fair freut sich, der Medien- und Kulturstadt Köln ein weiteres besonderes Kunst- und Kulturerlebnis bieten zu können. Lassen Sie sich von der Kunst zu Preisen ohne Spekulationszuschlag zum Kauf inspirieren; egal ob es um die Ergänzung einer großen Sammlung, den Grundstock einer Sammlung oder um das erste Mal geht: Buy Art!

Pressestimmen

    Der Erfolg […] ist nicht nur der niedrigen Schwelle des Angebots geschuldet, sondern auch dem einzigartigen Konzept: Neben einer klassischen Sektion mit Galerien und Projekträumen dürfen sich auch Einzelkünstler mit ihrem Werk präsentieren.
    Handelsblatt, Mai 2018
    Am Puls aktueller Entwicklungen des Kunstmarktes bietet sie (die Discovery Art Fair) unmittelbaren Zugang zu jüngst entstandenen Werken.
    kunst:art, April 2018
    Anders als bei der Art Cologne hat man auf der Kölner Liste die Möglichkeit, nicht nur exklusive Kunstwerke zu sehen, sondern auch neue Kunst zu kleinen Preisen zu erwerben.
    kZeitkunst, April 2018
    Die Halle war rappelvoll. Kunst hing an Kunst, dicht gedrängt. Kubistisches neben Fotografie, dreidimensionaler Wandschmuck vis à vis von tiefblauen Cyanotypien, Streetart unweit von Picasso-Apologeten und Basquiat-Nachfolgern. Wunderbar. […] Die „Kölner Liste“ ist eine der erfolgreichsten neuen Ausstellungen in der Kunststadt am Rhein. Mehr Messe als Schau, gekauft wird wie verrückt. Junges Publikum, viele Galeristen, selbstbewusste Künstler.
    Süddeutsche Zeitung, Mai 2017
    Ein innovatives Konzept, viel Platz für zeitgenössische, bezahlbare Kunst im stilvollen Ambiente des historischen ehemaligen Postbahnhofs XPost in der Kölner Innenstadt: So präsentiert sich die Kölner Liste 2017.
    Kunnst, April 2017
    Sie hat sich längst als Satellitenmesse der Art Cologne etabliert: die KÖLNER LISTE.
    Kulturletter Köln, April 2017
    Hier geht es eben nicht um das Namedropping einer Markenartikelkunst, sondern in erster Linie um künstlerische Positionen abseits des Mainstream. Auch die Durchmischung von Künstlern aus verschiedenen Generationen machte den Messerundgang über die Kölner Liste angenehm.
    Kunstforum International, April 2017
    Würde es die Kölner Liste nicht schon geben, dann müsste man sie erfinden.
    kunst:art, April 2016