News

Malerei von RABE zeigt die Energie des weiblichen Körpers

Unter abstrakten Farbschichtungen und freihändigen Zeichnungen lässt sich in RABEs Gemälden der Klassiker schlechthin finden – die Faszination für den menschlichen Körper. Schicht für Schicht taucht der Betrachter in die Tiefe der Malerei ein, in den Raum, in dem die Essenz der künstlerischen Idee mit der Bildsprache verschmolzen ist.

Der Künstler RABE brach zunächst sein Akademiestudium ab und begab sich 1989 während einer langen Studienreise nach Italien auf die Suche nach seinem eigenen künstlerischen Ausdruck. Fasziniert von der Malerei der Frührenaissance, studierte er klassische Komposition, Perspektive, Hell-Dunkel und Farbe von Meistern wie Tizian. Er fing an zeitgenössische, urbane Bildwelten in seine klassisch gestalteten Werke zu integrieren, und wechselte von Öl zu Acryl als seine bevorzugte Technik. RABEs starke Verbundenheit mit der italienischen Kunst führte ihn und seine Familie später erneut von München nach Rom, wo er 2006 ein Atelier bezog.

RABE – Beach, 2018, Mischtechnik auf Leinwand, 101×101 cm

Neue künstlerische Ausrichtung

Weg vom klassischen Realismus seiner früheren Werke vollzog Rabe um 2010 herum einen tiefgreifenden künstlerischen Wandel. Er gab die realistische, fast skulpturale Darstellung auf und wandte sich einem spontaneren Schaffensprozess zu. Er ließ Abstraktion, Street Art und ein wenig Unordnung in seine an die Renaissance angelehnte Komposition einfließen und begann, andere Techniken wie neue Spraystile einzusetzen. RABE erreichte somit die ultimative Freiheit des Ausdrucks, als er zunächst mit akademischer Malerei begann und anschließend bewies, dass eine persönliche künstlerische Handschrift zusammen mit der Dekonstruktion klassischer Prinzipien zu einem eigenständigen, schwungvollen Malstil führen.

Die neue Arbeitsweise brachte RABE dazu, 2014 eine Serie von Gemälden zu beginnen, die von seinem neuen Wohnort Berlin inspiriert sind. Mit tiefer, innerer Energie und impulsiver Malweise entstanden Werke, die Dynamik und Atmosphäre der Stadt in Farbe, Form und Ausdruck spiegeln. Oft konzentriert sich RABE auf Frauenkörper und weibliche Akte, fängt die „pure weibliche Energie“ ein und verbindet sie mit einem zeitgemäßen urbanen Setting. Seine neuesten Gemälde sind kraftvolle Darstellungen archetypischer Frauen. Sie zelebrieren die klassische Schönheit der weiblichen Körper, die auf unverkennbar zeitgenössische Art und Weise präsentiert werden.

RABE – Bilder über Frauen XXXIX, 2019, Mischtechnik auf Leinwand, 101×101 cm

Energie und Erfahrung in einem Gemälde vereint

Auf der ständigen Suche nach dem Wesen der Malerei wendet sich RABE vom Studium der Form hin zum experimentellen Schaffen. Er befreit seine innere Energie von der piktografischen Welt und schafft dadurch lebendige, energetisch aufgeladene Werke in einem natürlich malerischen Flow. Sein automatischer Arbeitsprozess erlaubt es ihm, tiefer in den Sinn des Malprozesses einzutauchen und ihn in das Werk einzubetten. Seine langjährige klassische Ausbildung jedoch scheint noch immer in Form harmonisch geformter Frauenkörper durch. Dieser kathartische Prozess markiert seine Suche nach innerer Schönheit, ihre Verkörperung und die ultimative, ekstatische Darstellung des menschlichen Seins.

Im Rahmen der kommenden Discovery Art Fair Cologne vom 23. bis 26. April 2020 wird RABE eine Auswahl seiner Werke aus den Serien „Berlin“ und „Bilder über Frauen“ präsentieren.

RABE – Bilder über Frauen XXXIX, 2019, Mischtechnik auf Leinwand, 101×101 cm, detail

Featured image: RABE – Beach, 2018, Mischtechnik auf Leinwand, 101×101 cm, detail. All images courtesy of the artist.